Im Fokus: Immobilien-REIT’s

Immobilien REIT’s zur Kapitalanlage

Ein neuer aktueller Trend aus der Börsenwelt ist die Geldanlage in sogenannte Immobilien REIT’s. REIT bedeutet Real Estate Investment Trust. Die REIT’s stellen eine eigene Anlageklasse dar. REIT’s sammeln große Mengen an Kapital von Anlegern ein, und finanzieren so Immobiliengroßprojekte. Die Anteile an diesen Firmen werden an der Börse gehandelt und sind so für viele Anleger eine echte Alternative um in Immobilien zu Investieren. Doch was sind REIT’s? Was ist ihr Geschäftsmodell und wie lässt sich mit ihnen an der Börse Geld verdienen?

Was sind REIT’s?

REIT’s sind Immobiliengesellschaften, die das Geld der Anleger benutzen um damit Immobiliengroßprojekte zu finanzieren. Die REIT’s halten die Immobilien dann im Betstand, vermieten und verwalten sie und schütten dann den Großteil der Mieteinnahmen wieder an Ihre Aktionäre aus. Die Renditen können hier je nach Branche sehr gut sein. Die meisten REIT’s haben Firmenkunden als Mieter in ihren Immobilien. Hierunter fallen nahezu alle Branchen. Es gibt eine Vielzahl von REIT’s die alle eine andere Zielgruppe haben und von verschiedenen konjunkturellen Zyklen profitieren. Die REIT’s sind also eine sehr interessante Investmentklasse und werden deswegen an der Börse sogar als eigene Assetklasse gehandelt.

Jeden Monat Dividende durch REIT’s

Da die Mieter ihre Miete natürlich jeden Monat zahlen müssen, erhalten auch die Aktionäre eines REIT’s jeden Monat Dividende. Dies ist sehr gut, da man sich einen monatlichen passiven Zahlungsstrom aufbauen kann, der wie das Gehalt jeden Monat kommt. Dies ist besser als ein Jahr auf die Dividende eines deutschen Unternehmens zu warten. Die Dividende kann außerdem sofort wieder angelegt werden und man profitiert somit noch stärker vom Zinseszinseffekt.

REIT’s für jede Branche

Das Angebot an REIT’s auf dem amerikanischen Markt ist inzwischen riesig geworden. Auch das Vermögen was in den letzten jähren in US-REIT’s geflossen ist, ist sehr stark gestiegen. Momentan haben viele Aktionäre die REIT’s als alternative und interessante Kapitalanlage entdeckt. Es gibt für jede Branche sogar mehrere REIT’s. Über Krankenhäuser, Hotels, Fabrikanlagen oder sogar ganze Serverhallen sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt. REIT’s betreiben nahezu alle Arten von Immobilien. Für welche Branche man sich letztendlich entscheidet, ist einem im Prinzip selbst überlassen. Trotzdem würde ich im folgenden gerne auf die verschiedenen Arten von REIT’s und deren Vorteile bzw. Unterschiede eingehen.

Logging REIT’s

Die Logging REIT’s beschäftigen sich vorallem mit dem Kauf und der Vermietung von Hotelgebäuden. Die Mieter sind meist große Hotelketten. Die Logging REIT’s sind jedoch besonders Konjuktursensibel, da in Zeiten schlechter Konjuktur weniger Geld für Hotelbesuche ausgegeben wird. Die bekommen in solchen Zeiten auch die Logging REIT’s zu spüren. Logging REIT’s sind leider nicht die solideste Anlage.

Retail REIT’s

Retail REIT’s betreiben wie der Name schon sagt die Gebäude in denen etwas verkauft wird. Dies sind zum Beispiel Supermärkte, Baumärkte, Tankstellen oder ganze Malls. Leider leiden diese Branchen zur Zeit sehr stark unter dem Internet. Anbieter wie Amazon verdrängen die Einzelhändler zunehmend durch günstigere Angebot vom Markt und diese können ihre Mieten dann nicht mehr bezahlen. Besonders in den USA hat es zu einem regelrechten Sterben der Malls geführt. Dies spüren letztendlich dann auch die Retail REIT’s denen diese Immobilien gehören. Auch die Retail REIT’s sind keine besondere Kaufempfehlung.

Industrial REIT’s

Die Industrial REIT’s stellen hier den Gegensatz zu den Retail REIT’s dar. Während in den Retail REIT’s Produkte verkauft werden, werden sie in den Industrial REIT’s produziert. Auch in Zeiten einer hochtechnisierten Gesellschaft habe ich noch kein physisches Produkt gesehen, was im Internet produziert werden kann. Solange Menschen einen Bedarf an physischen Produkten haben, muss es auch entsprechende Räumlichkeiten geben, in denen diese Produkte gefertigt werden können. Industrial REIT’s haben hier einen Vorteil. Die großen Produktionsgebäude gehören meistens nicht den dort produzierenden Unternehmen selber. Sie werden angemietet. Wir wir sehen, lässt sich wohl auch in Zukunft mit Industrial REIT’s noch gutes Geld verdienen.

Office REIT’s

Die Office REIT’s sind, wie der Name schon vermuten lässt in der Bürovermietungsbranche aktiv. Da wir in einer Welt leben, in der immer mehr Menschen im Dienstleistungssektor arbeiten, werden auch Bürogebäude in Zukuft immer sehr gefragt sein. Die Mieter nutzen die Anmietung von Büroflächen zum schnellen Auf- und Abbau von Stellen. Auch der Trend zum Home-Office geht in den letzten Jahren etwas zurück. Durch die anhaltend hohe Nachfrage von Büroflächen werden sich auch die Office REIT’s in Zukunft wahrscheinlich positiv Entwickeln. Das einziger was den Office REIT’s schaden könnte, ist wieder eine massive Wirtschatfskrise. So müssen natürlich auch Unternehmen schnell stellen abbauen und es erfolgt eventuell dann langer Leerstand.

Infrastructure REIT’s

Ja, auch Infrastructure REIT’s zählen zu den Immobilien REIT’s. Sie investieren das Geld ihrer Aktionäre vorallem in Infrastruktur. Hier sind besonders die Mobilfunkmasten zu nennen. Unternehmen wie American Tower errichten weltweit Masten, auf denen verschiedene Mobilfunkanbieter dann ihre Sendetechnik platzieren. Dafür zahlen sie natürlich Miete. Wie man am Beispiel American Tower sieht sogar ziemlich hohe. Infrastructure REIT’s sind definitv eine Empfehlung!

Residential REIT’s

Timber REIT’s

Healthcare REIT’s

Self-Storage REIT’s

Diversified REIT’s

Specialty REIT’s

Wie wir schon sehen können, gibt es eine wirklich große Anzahl an verschiedenen REIT’s. Um eine kleine Empfehlung abzugeben. Meine 3 Favoriten sind definitiv die Infrastructure REIT’s, und hier insbesondere die, die große Datencenter und Serverhallen vermieten, die Healthcare REIT’s und die Office REIT’s. Mehr Information zu dem Thema Kapitalanlage mit Immobilien REIT’s gibt es auf www.reit.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*